Die flexible Rotary Wall

Test 2

Die flexible Rotary Wall

Überall wo schallschluckende Teppiche, Decken und Pflanzen nicht mehr ausreichen, helfen flexibel einsetzbare Schallabsorber für mehr Ruhe. Denn glatte Flächen, wie Fensterglas und Büromöbel, Wände oder Zimmerdecken aus harten und dichten Materialien, verursachen starke Reflexionen, die für den Menschen extrem anstrengend sein können… und das Tag für Tag. Ob Gespräche, Telefonate, das Geklapper von Tastaturen, Stiften, Tassen oder der Kaffeeautomat – der Standard-Bürotag produziert Lärm, der häufig mehr als 50 bis 60 Dezibel erreichen kann – und für unser Gehirn ist es fast unmöglich das zu ignorieren.

Flexibel nach allen Seiten: Rotary Wall

Die Rotary Wall lässt sich um 360 Grad drehen und ist dadurch als Wand (180 Grad), Raumteiler (45 Grad) oder Türe (90 Grad) einsetzbar. Schön ist auch, dass sie sich in der Höhe verstellen lässt und man sie im Raum frei verschieben kann. Die Montage verläuft denkbar einfach, Bohrungen sind hier nicht nötig. Der Clou, der Kunden besonders begeistert. Die Rotary Wall ist beidseitig akustisch wirksam.

Dieses Produkt bietet die maximale Schallreduzierung – und für die Designer unter den B11-Kunden gilt: Grundsätzlich lässt sich jede gewünschte Stoffauswahl verarbeiten. Zusätzlich wurde dazu ein Whiteboard für spontane Meetings im Büro entwickelt: eine magnetische Tafel, die Man(n) oder Frau jederzeit nachträglich einfach einhängt und los geht es mit Denken, Planen, Zeichnen…

Hier geht es zum Original-pdf von Architektur Exklusiv-Premium 2-2020