Lärmbrecher

Akustikwürfel, Akustikelemente, Raumakustik absorber, Schallabsorber Kindergarten, Akustik verbessern Schule, Schallabsorption, Schaumstoff, Schallschutz,

LÄRMBRECHER

Die richtige Raumakustik wird auch in Schulen, Kitas und Kindergärten immer wichtiger. In einer Rosenheimer KiTa werden bunte „Lärmbrecher“ eingesetzt.

Lautes Lachen, Kreischen, Schreien: Kinder sind immer authentisch und agieren viel freier. So gesund und schön das ist – der Lärmpegel macht nicht nur Kindern selbst zu schaffen, sondern auch Erziehern und manchmal sogar der Nachbarschaft. Erwachsene reagieren mit Bluthochdruck und Stresssymptomen auf Lärm, Kinder mit Lernstörungen. Selbst wenn es gelingt, Krach vordergründig auszublenden, wirkt er weiter auf das Gehirn, die permanente Reizüberflutung verursacht psychische oder physische Langzeitschäden. Nachdem die Verwaltungsleiterin Sabine Schmitt eine Messung über die Berufsgenossenschaft hatte ausführen lassen, war ihr klar, dass der Lärmpegel keine subjektive Empfindung war, sondern dringend eine Lösung her musste.

Bei ihren Recherchen kam sie auf einen Akustik-Spezialisten.
Kindgerechtes Design Das Montagesystem der Firma B11 überzeugte die Erzieher. Die Lärmschutz Produkte sind flexibel, variabel und lassen sich auch nachträglich einsetzen. Die Schallabsorber gibt es in vielen Variationen:Den „Tower of Silence“, die verschiebbare Akustikwand „Wall of Silence“, der Sitzhocker „Cube oder der
Decken- bzw. Wand-Absorber „Wing“, geeignet für unterschiedlichste Räume.

Die Akustik lässt sich oftmals mit einem Handgriff verbessern, denn die einzelnen Elemente sind absolut leicht, beweglich und austauschbar. Endlich tiefe Konzentration Nicht nur der Geräuschpegel in der Kindertagesstätte ist deutlich gesunken, auch optisch hat sich das Erscheinungsbild durch das bunte Akustiksystem verbessert. Erzieher und Kinder können aufatmen und sich auf die wirklich wichtigen Dinge fokussieren.

Hier geht es zum Originalartikel(pdf) von MALERBLATT oder online hier zum Nachlesen